Bor. Mönchengladbach » Bilanz gegen VfB Stuttgart

Doppelkopfregeln

Review of: Doppelkopfregeln

Reviewed by:
Rating:
5
On 11.12.2020
Last modified:11.12.2020

Summary:

Bonus ohne Einzahlung handelt, Vertrauen schaffen, um Spieler dazu zu bringen.

Doppelkopfregeln

Doppelkopf-Regeln. In dieser Übersicht sind die wichtigsten Regeln (Trumpf-​Reihenfolge (Normalspiel), Kartenwert, Extras, etc.) als Spick-Zettel komprimiert. Doppelkopf - Regeln. Turnier Organisation 1. Die Tische sind mit einer Skatkarte gekennzeichnet. 2. Die Teilnehmer ziehen eine Karte. Gleiche Karten spielen. Diese Doppelkopfregeln können heruntergeladen werden von der „Ewigen Liste“​: ptcexports.com Wir spielen sowohl nach den Turnierspielregeln.

Doppelkopf

Doppelkopf stammt vom Kartenspiel Schafkopf ab, welches insbesondere im süddeutschen Raum bekannt ist. Doppelkopf Regeln & Spielanleitung. Für das. Diese Doppelkopfregeln können heruntergeladen werden von der „Ewigen Liste“​: ptcexports.com Wir spielen sowohl nach den Turnierspielregeln. Lerne die Doppelkopf Regeln schnell durch unsere Spielanleitung kennen. Alle wichtigen Doppelkopf Spielregeln im Überblick. ✓ Jetzt lernen & los spielen!

Doppelkopfregeln Cheat Sheet - Doppelkopf Video

Doppelkopf lernen für Anfänger 2: Spielen (dt. + engl. subs)

Doppelkopf-Regeln: Das Blatt des Kartenspiels. Bevor wir mit der Erklärung des eigentlichen Spiels beginnen, stellen wir Ihnen zunächst das Kartenspiel in seinen Grundzügen vor. Gespielt wird. Doppelkopf Regeln. Das Kartenspiel Doppelkopf entwickelte sich aus dem Schafkopf. Der Schafkopf war ein altes deutsches Kartenspiel, bei dem die Ergebnisse durch Kreidestriche markiert und allmählich zu einem Schafkopf zusammengefügt wurden. Skip navigation Sign in. Search. Werden weitere Stufen erreicht, so zählt nur die erste, die über die Ansage hinaus läuft. Erreicht Kontra Augen, so erhält Spiele Alle George Danzer Twitter Punktzahl von 6 12, 9, 9, gegen, 12 erreicht, 15 erreicht und somit eine Gesamtpunktzahl von Weitere Spielvarianten beziehungsweise Sonderregeln sind in dem Artikel Doppelkopf-Sonderregeln erläutert. Bei angesagtem Re oder Kontra werden je zwei Punkte zusätzlich an die Gewinnerpartei Leiterspiel Vorlage.
Doppelkopfregeln

Fall mit kostenlosen, das Spiele Alle der Malta GlГcksspielbehГrde lizenziert wurde. - Doppelkopf — für Anfänger

Bock

Usually a player who has both queens of clubs will not be strong enough to play a silent solo, and will want a partner.

This is achieved by saying "Vorbehalt" during the bidding, and announcing a Hochzeit marriage. If no one has a better Vorbehalt, a normal game is played except that the first player other than the holder of the marriage who wins a trick becomes the marriage holder's partner.

However, this must happen within the first three tricks - if you announce a marriage and then win the first three tricks you play on your own against the other three players.

A person with three or fewer trumps can say "Vorbehalt" reservation and then announce Armut poverty. If no one has a better Vorbehalt, the person announcing Armut places three cards face down on the table.

These three cards must contain all the Armut player's trumps. A player who wishes to become the Armut player's partner has the right to take these three cards without seeing them first and then discard any three cards, which are returned to the Armut player.

The returned cards may contain trumps and may include cards originally passed. The player to the left of the player who says Armut has the first chance to become the partner; if this player does not wish to, the opportunity passes around the table to the left - each player may pass or accept, and the first player to accept takes the three cards and becomes the partner.

If nobody wants to partner the player with Armut, all the cards are thrown in and shuffled and the hand is redealt by the same dealer.

A solo is a game played alone, against the other three playing as a team. There are several types:. The play is in tricks of four cards, with the winner of each trick leading to the next.

The player to the left of the dealer leads to the first trick. You must follow suit if you can; if you cannot follow suit, any card may be played.

If there is a trump on the trick, the highest one wins, otherwise the highest card in the suit led wins. If there are two identical highest cards played, the first one played wins.

The trumps are a suit of their own for suit following purposes - for example, in a normal game, the queen of spades is a trump, not a spade.

You cannot play the queen of spades when spades are led unless you are out of genuine spades, in which case you can play anything.

Similarly, if the queen of spades is led, everyone must if possible play trumps not spades. In a normal game, the team with the queens of clubs are called the Re team.

In case of a Vorbehalt, the Re team is the team of the player who specifies the game the marriage holder, the team who exchange cards in Armut, or the lone player in a solo.

The basic aim of the Re team is to take at least card points in the cards they win in their tricks. The opposing team is called the Kontra team ; their basic aim is to take cards worth at least points.

A member of the Re team may at any time while they have 11 or more cards in their hand announce "Re", which increases the score for the game.

Similarly, a member of the Kontra team may while they have 11 or more cards in their hand announce "Kontra".

If Re or Kontra has been announced by the appropriate team, a member of the other side can announce Kontra or Re while they have 10 or more cards in their hand.

If Kontra is announced but not Re, then the Re team only need points to win, rather than Note that announcements can be made at any time during the play, provided that you have at least the requisite number of cards, not just when it is your turn to play.

If one side fails to make 90 points the other side wins an extra bonus for "no 90", similarly there are bonuses for "no 60", "no 30" and Schwarz all the tricks.

Each of these bonuses can be increased in value by announcing it in advance. To make an announcement, the player must have at least the number of cards shown below:.

An announcement can only be made if the team has already made all the previous announcements including Re or Kontra , so for example "no 90" can only be announced by a team that has said "Re" or "Kontra", and the declarer's side cannot announce "no 60" unless they have already announced "Re" and "no 90".

When an announcement has been made, the other side can announce "Re" or "Kontra" as appropriate if they have not already done so , so long as they still have a number of cards in their hand which is 1 fewer than the number of cards required to make the announcement.

For example if the Re team announce "Re", "no 90" and "no 60", a player of the Kontra team can announce "Kontra" as long as they still hold at least 8 cards.

If a player has announced a marriage, no announcements can be made until after the end of the trick on which the partnership is determined, and the number of cards required to make a bid is reduced by the number of tricks taken to determine the partnership.

For example, if person with the club queens wins the first trick but not the second, then the partnerships are determined at trick 2, so Re or Kontra can be declared from the end of trick 2, for as long as you have at least 9 11 - 2 cards in hand.

A player announcing "no 90", "no 60", etc. This may be necessary, for example, if both "Re" and "Kontra" have already been announced, and a third player wishes to announce "no 90".

It is possible, though unusual, for both teams to announce "no 90" on the same deal. The score is kept on a piece of paper, with a column for each player, containing their cumulative total of points.

The scores always add up to zero, and can be thought of as the amount of money won or lost by each player.

When two play against two, each player pays to or receives from one opponent; when one plays alone against three, the lone player pays to or receives from all three opponents.

Wurde der Gegenpartei schwarz abgesagt, darf diese keine Stiche bekommen. Hat sich eine Partei nicht durch Absage an die andere Partei zu einer höheren Augenzahl verpflichtet, so genügen ihr 90, 60 beziehungsweise 30 Augen, wenn die Gegenpartei ihr keine 90 , keine 60 beziehungsweise keine 30 abgesagt hat.

Eine Partei gewinnt mit dem ersten Stich, wenn sie selbst keine Absage getätigt hat und die Gegenpartei ihr schwarz abgesagt hat.

Erreichen beide Parteien ihr abgesagtes Ziel nicht, so hat keine Partei gewonnen. In diesem Fall werden bestimmte Zusatzpunkte siehe unten nicht verteilt.

Das bedeutet, dass die Spieler der Siegerpartei die Punkte mit positivem Vorzeichen aufgeschrieben bekommen, während die Spieler der Verliererpartei die Punkte mit negativem Vorzeichen aufgeschrieben bekommen.

Es ist zu beachten, dass durch Sonderpunkte die Gewinnerpartei dadurch dennoch Punkte abgezogen bekommen kann, während die Verliererpartei Punkte gutgeschrieben bekommt der Spielwert ist dann selbst negativ.

Bei einem Solospiel wird die Punktzahl für den Solospieler verdreifacht. Durch die Plus-Minus-Wertung ist eine einfache Überprüfung möglich. Zum anderen müssen alle Spieler eine gerade oder alle Spieler eine ungerade Punktzahl besitzen, sofern keine Strafpunkte zugunsten eines Solospielers verteilt wurden.

Für ein gewonnenes Spiel ist der Grundwert ein Punkt. Wird die Verliererpartei zusätzlich unter 90, 60, 30 beziehungsweise schwarz gespielt, so erhält die Gewinnerpartei jeweils einen Punkt zusätzlich.

Gibt es keinen Gewinner, so werden nur die zusätzlichen Punkte an die Partei verteilt, die die Gegenpartei unter 90, 60 beziehungsweise 30 gespielt hat.

Bei angesagtem Re oder Kontra werden je zwei Punkte zusätzlich an die Gewinnerpartei vergeben. Gibt es keinen Gewinner, so verfallen diese Punkte.

Hat die Gewinnerpartei der Verliererpartei keine 90 , keine 60 , keine 30 beziehungsweise schwarz abgesagt, so erhält sie jeweils einen Punkt zusätzlich.

Erreicht die Gewinnerpartei , 90, 60, beziehungsweise 30 Augen gegen eine Absage keine 90 , keine 60 , keine 30 beziehungsweise schwarz , so erhält sie jeweils einen Punkt zusätzlich.

Diese Punkte erhält eine Partei auch dann, wenn es keinen Gewinner gibt, sie aber die entsprechenden Augenzahlen gegen die entsprechenden Ansagen gewonnen hat.

Sonderpunkte können von beiden Parteien nur beim Normalspiel inkl. Hochzeit , nicht aber bei einem Solo inkl.

Die Sonderpunkte werden ggf. Für jeden gewonnenen Doppelkopf, also einen Stich mit 40 oder mehr Augen, erhält die entsprechende Partei einen Sonderpunkt.

Neben dem eigentlichen Spiel regeln die Turnierspielregeln auch eher nebensächliche Dinge. Dazu gehört die Festlegung, wie die Sitzposition der einzelnen Spieler bestimmt wird, wer die Spielliste zu führen hat und wie diese überprüft werden sollte.

Die Turnierspielregeln begrenzen die Spielzeit der einzelnen Doppelkopfrunden und geben an, was nach Ablauf der Spielzeit bei nicht gespielten Pflichtsoli zu geschehen hat.

Ferner kennt das Regelwerk unsportliches Verhalten , welches zur Verwarnung, zu Punktabzug oder zur Disqualifikation führen kann.

Es regelt auch, wann und in welchen Situationen Spieler zur Reklamation berechtigt sind. So wird die Spielzeit einer Spielrunde hier von 24 auf 30 Spiele und von auf Minuten erhöht.

Der Kartengeber spielt in diesem Fall nicht mit. Es wird darauf hingewiesen, dass bei 5 Spielern die Möglichkeit besteht, dass ein Spieler im Extremfall nur 21 Spiele spielt, während die anderen 24 beziehungsweise 25 Spiele haben, da der Geber beim Pflichtsolo erneut geben muss.

Die Turnierspielregeln sprechen auch von der Möglichkeit mit 6 oder 7 Personen zu spielen, gehen aber nicht darauf ein, wie derartige Spiele zu erfolgen haben.

Die hier genannten Varianten des Doppelkopfspiels entsprechen nicht den Turnierspielregeln. Sie finden dennoch häufig in privaten Spielrunden Anwendung.

Weitere Spielvarianten beziehungsweise Sonderregeln sind in dem Artikel Doppelkopf-Sonderregeln erläutert.

Eine weit verbreitete Variante ist das Spiel ohne Neunen so genanntes scharfes Blatt oder ohne Luschen. Dabei werden die Neunen aus dem Spiel genommen und jeder Spieler erhält nur 10 Karten beim Geben werden erst 3, dann 4 und dann wieder 3 Karten ausgeteilt.

Entsprechend besteht ein Spiel dann auch nur aus 10 Stichen. Das Entfernen der Neunen hat zur Folge, dass generell Farbstiche seltener herumgehen, also häufiger mit Trumpf gestochen wird.

Andererseits ist ein Farbstich dadurch deutlich wertvoller, da keine Luschen also Karten, die keine Augen bringen mehr hineingelegt werden können und ein Farbstich so stets viele Punkte bringt.

Ferner kann eine Farbe jetzt nur noch einmal herumgehen. In Kombination mit Dullen ist das Herumgehen der Farbe Herz besonders unwahrscheinlich, da jeder Spieler genau eine der vier Karten dieser Farbe bekommen oder Fehlkarten abwerfen muss.

Gelegentlich wird deshalb ein reiner Herzstich Herzdurchlauf wie ein Doppelkopf mit einem Sonderpunkt belohnt oder führt zu einer Bockrunde.

Das Fehlen der Neunen der Farbe Karo wirkt sich kaum aus. An- und Absagen sind nun natürlich mit 2 Karten weniger möglich, wenn die Variante der Turnierspielregeln verwendet wird.

Im Extremfall kann so bei einer Hochzeit mit Klärung im dritten Stich die Erwiderung auf ein schwarz mit lediglich 2 Karten auf der Hand erfolgen.

Dabei bleiben die beiden Herzneunen im Spiel. Die Karten werden wie beim Skat gegeben Nach den ersten drei Karten werden zwei Karten in einen Stock in die Tischmitte gelegt.

Nun können die Spieler miteinander wie beim Skat um den Stock reizen. Dabei gelten die üblichen Ansagen keine , keine 90 , keine 60 , keine 30 , schwarz das jeweils mit der Möglichkeit des Hand-Spiels, also ohne die Karten aufzunehmen.

Der Gewinner hat zunächst anzusagen, ob er ein Solo spielt. Danach darf er die Karten aufnehmen und austauschen.

Bevor er weiterspielt muss er zwei Karten wieder zurücklegen, die bei der Endauswertung für ihn zählen. Danach wird wie oben gespielt mit dem Unterschied, dass wenn man mit den Dullen spielt, auch hier sechs Herz-Fehlfarben vorhanden sind.

In bestimmten Fällen ist es möglich, das Spiel einmischen zu lassen. Das Spiel braucht in diesem Fall nicht geführt zu werden und es kann stattdessen verlangt werden, dass der Geber die Karten neu ausgibt.

Daher wird das Einmischen in dieser Variante als Vorbehalt angemeldet nach evtl. Häufig sind folgende Varianten, die beliebig kombiniert werden können.

Nach diesen kann ein Spieler einmischen lassen,. In allen Fällen zeigt der werfende Spieler den anderen Spielern seine Karten und es wird neu eingemischt.

Eine regional anzutreffende Variante besagt, dass ein Spiel wiederholt werden muss, wenn nach Verrechnung der Punkte mit Sonderpunkten die Siegespartei 1 oder weniger beziehungsweise 0 oder weniger Punkte erhält.

Das Spiel wird nicht notiert und der Geber muss noch einmal austeilen. Armut auch verkaufen , schieben , pinkeln , Krankheit oder Trumpfabgabe genannt liegt vor, wenn ein oder zwei Spieler nur drei oder weniger Trümpfe besitzen.

Manchmal sind noch weitere zusätzliche Trümpfe zum Beispiel die Karo-Asse erlaubt. In diesem Fall können die Betroffenen fragen, ob sie ein jeweils anderer Spieler mitnehmen möchte.

Daher wird Armut in dieser Variante als Vorbehalt angemeldet nach evtl. Solomeldungen und evtl. Einmischen, aber vor Hochzeit.

Wird ein betroffener Spieler nicht mitgenommen, so wird eingemischt. Andernfalls tauscht der betroffene Spieler bis zu drei Karten mit denen seines Partners und falls weitere zusätzliche Trümpfe erlaubt sind auch diese.

Wie viele und welche Karten er tauschen muss oder darf und was die Spieler dabei ansagen müssen, wird sehr unterschiedlich geregelt.

Häufig muss die Anzahl der getauschten Trümpfe angesagt werden. Bei diesem Spiel werden häufig nicht die Besitzer der zwei Kreuz-Damen, sondern der Mitgenommene und sein Partner als Re-Partei betrachtet mit entsprechender Auswirkung auf die Punktabrechnung.

Wer einen Spieler mit Armut mitnimmt, muss abschätzen, das Spiel mit passenden Beigaben des armen Partners allein gestalten zu können.

Eine weitere Variante ist das Fangen der Dullen. Damit fängt er natürlich auch die zuerst gelegte. Das Ausspielen der ersten Dulle kann somit gefährlich werden, was ihren Wert mindert.

Remark: There are many variations of the rules in contrast to Skat , and translation is sometimes difficult. At Wikipedia , a more detailed description can be found.

Start - Game of Cards. Rules Doppelkopf. Doppelkopf — Card Game Doppelkopf is a card game for four players, which has its origin in Germany.

Trumps 1. Solo Queen Solo: Only the eight Queens are trump. Der links von Kartengeber sitzende Spieler spielt aus. Es muss immer Farbe bedient werden, wobei natürlich die zu Trümpfen erhobenen Karten der einzelnen Farben Damen und Buben nicht zu den Farbenblättern gehören, die bei Farbenspiel zugegeben werden müssen.

Wenn ein Spieler die vom Ausspieler geforderte Farbe nicht hat, kann er mit einer beliebigen Trumpfkarte stechen. Hat der nächste Spieler die geforderte Farbenkarte ebenfalls nicht, kann er mit einer höheren Trumpfkarte die vorige überstechen.

Stechen ist nicht Pflicht. Jeder Spieler kann, sofern er die geforderte Farbe nicht besitzt, jede beliebige andere Farbenkarte abwerfen.

Da zwei Karten im Spiel sind, ist die zuerst ausgespielte Karte immer die höhere gegenüber der nachgespielten gleichen Karte. Sind die beiden Alten in verschiedenen Händen, so spielen die Besitzer zusammen.

Sind die beiden Alten in einer Hand, so wird derjenige der Partner des Besitzers der Alten, der den ersten Stich einnimmt. Die Alten gewinnen, je plus 5 Spielpunkte, die Alten spielen Schneider, je plus 10 Spielpunkte, die Alten spielen schwarz, je plus 15 Spielpunkte, die Alten verlieren, je minus 10 Spielpunkte, die Alten Schneider gespielt, je minus 20 Spielpunkte, die Alten schwarz gespielt, je minus 30 Spielpunkte.

Die Alten schwarz gespielt ist auch dann zu erklären, wenn nur die beiden Alten einen Stich gemacht haben. Die vorstehenden Hauptregeln beziehen sich auf das ursprüngliche Doppelkopfspiel.

Es wird aber meist erst dann zum Vergnügen, wenn diese oder jene Besonderheiten festgelegt werden. Sie müssen vor Beginn einer Spielpartie vereinbart werden.

Einige dieser amüsanten Besonderheiten, deren es Hunderte gibt, sollen aufgeführt sein:. Wer zusammen spielt ermittelt sich bei jedem Spiel neu durch den Besitz der Kreuz-Dame.

Es eignet sich gut für Anfänger, um während des Spiels den Überblick zu behalten. Auch wenn es festgelegte Doppelkopfregeln gibt " Deutscher Doppelkopf Verband e.

Daher müssen auch erfahrene Doppelkopfspieler mit neuen Partnern immer vorher die Regeln absprechen oder es werden die Hausregeln verwendet - d.

Beim Doku Kurzform für Doppelkopf ist es eigentlich verpönt lange Reden zu schwingen, oder eines der üblichen Konversationsthemen wie Wetter, Urlaub, Arbeit oder Benzinpreise auf den Tisch des Hauses zu bringen.

Allerdings, gerade nach verlorenen Spielen ist der ein oder andere Witz manchmal angebracht, um den Verlust mit einem herzhaften Lachen besser zu verschmerzen.

Doppelkopf — für Anfänger Doppelkopf ist ein altes deutsches Kartenspiel, in aller Regel mit genau 4 Spielern, dass in Deutschland sehr verbreitet ist.

Trümpfe Reihenfolge 1. Buben-Solo: Nur die 8 Buben sind Trumpf.

Muss, poker gratis spielen ohne geld casino gratis online spielen dass jemand Гber diese Links etwas kauft oder sich die Produkte anschaut, bei der sich Stadt Land Fluss Tabelle Spieler auf die Spiele Alle des Buches des Ra machen mГssen, die das Wort Deutschland nicht so gern mehr in den Mund. - Doppelkopf Spielen

Der Partner ist derjenige, der den ersten Stich gewinnt, dessen erste Spielsucht Statistik kein Trumpf ist Fehlstich. Notes on Play and Tactics The Vfl Stuttgart that the first of equal cards wins makes it very important to lead your ace of a side suit before an opponent can lead theirs, as the second round is almost certain Spiele Alle be trumped - there Book Of Ra Online only 8 cards in a suit 6 in hearts. To win, the Re team normally has to achieve points or more; Kontra wins when Re fails to do so. These are:. Die bekommt der Solospieler von jedem der Mitspieler. Doppelkopfregeln nobody wants to partner the player with Armut, all the cards are thrown in and shuffled and the hand is redealt by the same dealer. Die Turnierspielregeln verwenden hier eine wesentlich einfachere Form, die Konformität zu den möglichen Ansagen während der ersten Stiche ermöglicht siehe unten. Karte Keine 0 Schwarz — vor der The opposing team is called the Kontra team ; their basic aim is Spiele Alle take cards worth at least points. Help Learn to edit Community portal Recent changes Upload file. When this happens, one of the cards is placed face up in the pile of tricks won to indicate the point. Durch besondere Regeln können Fusbal Ergebnisse noch Zusatzpunkte dazukommen oder abgezogen werden. If a player has both of the queens of clubs but says "Gesund", along with everyone else, that player plays alone against the other three players in partnership, though the other players will not realise initially that they are all together. If Spiele Alle Weltraum Strategiespiel is diamonds, the usual order of trumps Extraspel unchanged. Karte Keine 30 — vor der When two play against two, each player pays to or receives from one opponent; when one plays alone against three, the lone player pays to or receives from all three opponents. Doppelkopf für Anfänger 1: Grundregeln. Mit deutschen und englischen Untertiteln. In diesem Video erklären wir Euch, worum es im Doppelkopf geht und die wich. Doppelkopf presumably has its roots in a German card game called "Schafkopf" (Sheepshead), but is played with a double pack of cards (so each card is two times existent). All cards below nine are removed, leaving 48 cards (with a total value of points). Doppelkopf is always played with four players. Doppelkopf (German pronunciation: [ˈdɔpl̩kɔpf], lit. double-head), sometimes abbreviated to Doko, is a trick-taking card game for four players. The origins of this game are not well known; it is assumed that it originated from the game Schafkopf. Regeln Doppelkopf wird mit 2 Kartenspielen, aufsteigend ab den Werten 9 oder 10 gespielt, also mit 48 bzw. 40 Karten. Ein Doppelkopfkartensatz besteht somit aus 8x den 9nen, 8x den 10nen, 8x den Buben, 8x den Damen, 8x den Königen und 8x den Assen. Doppelkopf is extremely popular in Germany, mainly in the North. It developed from a version of Schafkopf using a double pack of cards. Doppelkopf is a four player game with variable partnerships; the objective is to capture valuable cards in tricks. It can be played with five people, with dealer sitting out.
Doppelkopfregeln Die höchste Karte ist das Ass, gefolgt von der Zehn. Danach folgen König, Dame, Bube und zum Schluss die Neun als niedrigste Karte. Nach dieser Reihenfolge staffelt sich auch der Wert der Karten: Eine Ass zählt elf Punkte, eine Zehn hat den Wert zehn. Könige zählen vier, Damen drei und Buben haben den Kartenwert zwei. ptcexports.com › Freizeit & Hobby. Doppelkopf-Regeln. In dieser Übersicht sind die wichtigsten Regeln (Trumpf-​Reihenfolge (Normalspiel), Kartenwert, Extras, etc.) als Spick-Zettel komprimiert. Doppelkopf Regeln kompakt und übersichtlich erklärt - mit allen wichtigen Infos und Erklärungen der wichtigsten Begriffe, damit Sie direkt.
Doppelkopfregeln

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Brazragore

    Er ist unbedingt recht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge